Impressum

Datenschutz

1/13

d(13) AUEPARKHOUSES

Kassel, 2012

In der barocken Kasseler Karlsaue realisiert punkt 4 architekten für die documenta (13) 25 Holzpavillions, eine „Künstlerkolonie im Park“.  Zu Ausstellungsräumen modifiziert, wachsen die Holzkonstruktionen über ihre eigentliche Funktion hinaus. Das Zusammenwirken der historischen Parklandschaft mit den einfachen Gebäudekörpern bietet überraschende Szenerien und lässt den Besucher zum Entdecker werden. Diese Inszenierung ist Teil des kuratorischen und architektonischen Konzepts und knüpft an die Künstlerbewegung des Monte Veritá am Lago Maggiore an.

punkt4 Architekten entwickeln und modifizieren in enger Zusammenarbeit mit den Künstlern die einzelnen Gebäude. Um eine durchgängige unprätentiöse Architektursprache zu erzielen, wurde ein Katalog von Regeldetails entwickelt. Durch die Vorgabe von Fensterausführungen, Fassadenbekleidungen, Sockeldetails und Zuwegungen wurde ein zusammenhängender Rahmen für die gewollt, heterogene Kunstpräsentation entwickelt.

Die Häuser können durch die Konstruktion in Holzrahmenbauweise einen hohen Vorfertigungsgrad in dem Zimmereiunternehmen – dadurch wird eine kurze Bauzeit und die zerstörungsfreie Einfügung in den Barockpark erreicht. Durch die modulare Bauweise können die temporären Ausstellungshäuser nach Beendigung der Veranstaltung weiterverkauft und an anderen Stellen wiederaufgebaut werden. Dies unterstreicht den nachhaltigen Anspruch der documenta 13.