ELWE

Aufstockung eines denkmalgeschützten Gebäudes in Kassel 2017-2022

Die Elwe ist ein historischer Gefängnisbau aus dem 19.Jahrhundert in der Kasseler Unterneustadt. Die Dachaufstockung ist auf den beiden bestehenden seitlichen Gebäudeflügeln mit einer Gesamtgrundfläche von 470 qm entstanden. Dabei entstehen vier Loftwohnungen mit Dachterrassen als einzeln vermietbare Einheiten. Die Erschließung wird über die Bestandstreppenhäuser sichergestellt. 

Für die Umbaumaßnahmen wurde das nicht bauzeitliche Flachdach zurückgebaut. Die neue Nutzungsebene ist 90cm über der obersten Bestandsgeschossdecke eingezogen. Das charakteristische Sandsteingesims kann dadurch komplett erhalten werden und es entstehen großzügige Fensterbänder. An den Giebelseiten sind Dachterrassen angeordnet. Der auskragende ehemalige Wachraum wird erhalten und als unbeheizter Wintergarten für die Wohnung 03 genutzt. 

Die Aufstockung wird in Holzrahmenbauweise errichtet. Die Belichtung erfolgt durch durchgehende Holzfensterbänder. Die Dachgeschossfassade wird durch Backsteinlamellen gegliedert, die über den historischen Mittelrisaliten und den Gebäudeenden angeordnet werden. Die neuen Dachkonstruktionen werden analog zu der historischen Dachneigung als Walmdächer mit Metallstehfalzdeckung realisiert.