Impressum

Datenschutz

WOHNHAUS KRYUCHENKOVA

Kaliningrad, 2008-15

In einem gründerzeitlichen Vorort von Kaliningrad entsteht eine beispielhafte Erweiterung eines frühmodernen Siedlerhauses. Das historische, ostpreußische Siedlerhaus wird in der Kubatur und Fassadengliederung erhalten - die Erweiterung addiert sich mit gleicher Trauf- und Firsthöhe als Putz- und Ziegelbaukörper zur Gartenseite dazu. Während von der Straßenseite keine Änderungen am Gebäude zu erkennen sind, präsentiert sich im Garten ein transparentes modernes Gebäude.  Zwischen Alt- und Neubau gibt es eine drei Meter breite Glasfuge, in der die neue vertikale Erschließung und der Sanitärbereich angerordnet ist. 

Während sich im Altbau die Geschosshöhen und Raumgröße an die bescheidenen Bestandsvorgaben halten, entsteht im Anbau eine großzügige Raumkomposition mit Galerien, flächigen Verglasungen und zweigeschossigen Wohn- und Aufenthaltsbereichen. Das Materialkonzept sieht für die Innen- und Freiflächengestaltung eine Abfolge von weißen, gespachtelten Wandflächen, weiß lasierter Massiveiche und Kehlheimer Muschelkalkplatten vor. Im Innenausbau wird das Materialkonzept konsequent weiterverfolgt. Die Einbauschränke, die Küche und die Innentreppe aus massiver Eiche unterstützen das großzügige Grundrisskonzept der Wohnhauserweiterung.

Im Garten sorgen das Wasserbecken und eine Wasserwand für die räumliche Verbindung vom Wohnhaus zur Sauna, deren Wände und Böden ebenfalls mit Muschelkalk ausgekleidet sind.